Ärztlicher Dienst

Im medizinisch-ärztlichen Bereich der Rehabilitationsklinik arbeiten Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin und Assistenzärzte.
Der medizinisch-ärztliche Bereich der Klinik ist der Charta des Kindes der WHO gegenüber verpflichtet, die feststellt, dass jedes Kind ein Anrecht auf die ihm gemäße ungestörte körperliche, geistige und seelische Entwicklung hat.
Die medizinische Leistungsfähigkeit und das breite Angebot von diagnostischen und therapeutischen Leistungen bei Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen ergeben sich aus der engen Zusammenarbeit der Fachbereiche in unserer Klinik. Unter ärztlicher Leitung stellt diese interdisziplinäre Zusammenarbeit sicher, dass die uns anvertrauten Patienten optimal und im ganzheitlichen Sinne versorgt werden.

Grundlage der Arbeit des medizinisch-ärztlichen Bereiches ist das bio-psycho-soziale Modell von Krankheit und Behinderung. Der medizinisch-ärztliche Bereich arbeitet nach den Kriterien der ICF (WHO 2001), dem im Rahmen der Rehabilitation eine besondere Bedeutung zukommt. Dieser hat darin die Möglichkeit, die körperlichen, funktionalen und psychosozialen Probleme der Patienten in der Klinik umfassend anzugehen, um so verbesserte Voraussetzungen für die weitergehende ambulante Behandlung zu schaffen.

 

  • sieht den Patienten im Mittelpunkt in einer ganzheitlichen Sichtweise nach den Kriterien der ICF
  • ist deshalb nicht nur im kurativen Denken beschränkt auf schnelle Hilfen im Notfall, sondern er stellt rehabilitative Konzepte in den Vordergrund

  • ist einem interdisziplinären Team gegenüber verpflichtet in der Vorgabe des Therapieplans, der aus dem Einweisungsgutachten und der Aufnahmediagnostik abgeleitet ist und der Integration der therapeutischen Bemühungen aller Fachbereiche dient
  • stellt sicher, dass eine regelmäßige Anpassung des Klinikkonzeptes an moderne, wissenschaftlich überprüfte oder überprüfbare Strukturen (Leitlinien der AWMF) in Diagnostik und Therapie erfolgt
  • stellt ein klinikinternes Case-Management sicher und arbeitet an der Entwicklung eines klinikexternen Case-Managements mit
  • verordnet nicht nur Therapien, sondern führt sie auch selbstständig unter Einbeziehung von ärztlichen Patienten- und Elternschulungen durch
  • legt auf ein besonderes Arzt-Patient-Verhältnis großen Wert, um langfristig die Compliance des Patienten und seiner Familie zu verbessern

 

 

  • Charta des Kindes der Weltgesundheitsorganisation (WHO)
  • Kriterien der ICF

Die International Classification of Functioning, Disability and Health ist eine von der WHO 2001 verabschiedete Beschreibung der funktionalen Gesundheit, die zum Ziel hat, durch eine gemeinsame Sprache die Kommunikation zwischen Fachleuten in der Rehabilitation und den Menschen mit Beeinträchtigungen ihrer Funktionsfähigkeit zu verbessern.

Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. Sie gibt Empfehlungen für ärztliches Handeln in Diagnostik und Therapie.

Unser Ärzte - Team hat folgende Qualifikationen:

  • Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
  • FA für Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Psychotherapie
  • Neuropädiatrie
  • Epileptologie (DGFE)
  • Allergologie und Pulmologie
  • Asthmatrainer
  • Neurodermitistrainer
  • Adipositastrainer
  • Anaphylaxietrainer

 

 
Klinik Hochried Ansprechpartner

Klinikleitung


Chefarzt Dr. med. Stephan Springer
stephan.springer@klinikhochried.de

Tel  +49 (0)8841 474-1000
Fax  +49 (0)8841 474-1006
Klinik Hochried Ansprechpartner

KJF Rehaklinik für Kinder und Jugendliche

Oberärztin

Dr. med. Barbara Leidl
barbara.leidl@klinikhochried.de

Tel  +49 (0)8841 474-1101
Fax  +49 (0)8841 474-1133

Kontakt

Klinik Hochried
Zentrum für Kinder,
Jugendliche und Familien
Hochried 1 - 12
82418 Murnau


Image   08841 / 4 74-0
Image   08841 / 4 74-2111
Image   info@klinikhochried.de

     
Image   Image