Aktuelles aus der Klinik

Klinik Hochried als Vorbild für Korea

10. Februar 2015

Der koreanische Fernsehsender KBS will seine Zuschauer darüber informieren, welche Vorteile die Gesellschaft in Deutschland durch die Rehabilitationskliniken für Kinder und Jugendliche hat. Im Interview erklärte Chefarzt Dr. Stephan Springer die Arbeit der Klinik Hochried. Foto: KJF/Karg

Koreanisches Fernsehen stellt Kinderrehabilitation in Deutschland vor

Südkorea ist ein modernes Land, aber es gibt bislang keine Reha-Klinik für Kinder und Jugendliche. Das könnte sich demnächst ändern, denn der koreanische Fernsehsender KBS möchte in diesen Tagen die Klinik Hochried als Musterbeispiel in Korea vorstellen. Ein Filmteam war zu Dreharbeiten in Murnau, um das dortige Angebot der medizinischen Rehabilitation vorzustellen.

"Kinder und Jugendliche mit den in der Industriegesellschaft häufigen Erkrankungen Asthma, Psychische Erkrankungen und Entwicklungsstörungen sind den hohen Anforderungen oft nicht mehr gewachsen", erklärte Chefarzt Dr. Stephan Springer dem Fernsehteam. "Um wieder mit dem Leben der Gleichaltrigen mithalten zu können werden sie in Rehabilitationskliniken behandelt. Das Behandlungskonzept einer solchen Klinik ist nicht nur an der Gesundheit, sondern auch an altersgerechten Aktivitäten und der Teilhabe am Alltag orientiert."

An einer Kinder-Rehaklinik ist vieles anderes, als es aussieht: die Kinder springen herum und liegen nicht krank im Bett, die Ärzte haben keine weißen Kittel an – auch manche Besucher aus Deutschland verstehen auf den ersten Blick nicht, wie die Klinik arbeitet und wofür sie da ist. Auch dass das fröhliche Herumtollen im Schwimmbad einem ausgeklügelten therapeutischen Konzept folgt ist für Laien auf den ersten Blick nicht erkennbar – der tiefere Sinn erschließt sich dann im Gespräch mit den Fachleuten der Klinik. Die meisten der jungen Patienten hier haben chronische Krankheiten, die durch die Behandlung nicht verschwinden werden. Es geht also darum, den Kindern Lebensfreude und Motivation zu vermitteln, ihre persönlichen Stärken zu finden und diese herauszuarbeiten und damit eine dauerhaft positive persönliche Entwicklung einzuleiten. Die Botschaft von Hochried heißt im Prinzip: Du musst wegen Deiner Krankheit ein paar Dinge beachten, aber Du kannst Spaß haben, Freunde finden, einen Beruf erlernen. Du kannst Erfolge haben.

Die Klinik Hochried gehört zur Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Augsburg und ist eine der renommiertesten Kliniken für die Rehabilitation chronisch kranker Kinder und Jugendlicher in Deutschland; die jungen Patienten haben Erkrankungen wie Haltungsschäden, Allergien, Asthma, massives Übergewicht oder Epilepsie. Etliche weitere Erkrankungen können dort therapeutisch gut behandelt werden. Entwicklungs- und Sprachstörungen sind ein Aufgabengebiet, das ebenfalls oft nachgefragt wird, dazu kommen psychosomatische und psychiatrische Krankheitsbilder.

Neben der Rehaklinik, die von Patienten aus ganz Deutschland aufgesucht wird, gibt es in Hochried weitere Angebote für Kinder und Jugendliche aus der Region: das Medizinische Versorgungszentrum Oberland, die Interdisziplinäre Frühförderung, das klinische Therapie- und Förderzentrum sowie die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

 

Kontakt

Klinik Hochried
Zentrum für Kinder,
Jugendliche und Familien
Hochried 1 - 12
82418 Murnau


Image   08841 / 4 74-0
Image   08841 / 4 74-2111
Image   info@klinikhochried.de

     
Image   Image