Häufig gestellte Fragen

Häufige Fragen zum Bereich
A

Am Abreisetag steht Ihnen Ihr Zimmer bis 09:00 Uhr zur Verfügung. Sie können mit dem Sozialpädagogen eine Uhrzeit vereinbaren, zu der Sie Ihren Zimmerschlüssel abgeben wollen. Dabei bekommen Sie dann Ihren Schlüsselpfand von 10 € zurück.

 

Bei akuten Erkrankungen Ihres Kindes oder Begleitkindes werden täglich ab 08.30 Uhr in der Ambulanz Termine zur Sprechstunde im Medizinischen Versorgungszentrum vergeben. Bitte rufen Sie hierfür den Pflegedienst in der Ambulanz Tel. 1186 oder Tel. 1146 an. Somit werden lange Wartezeiten vermieden. Bitte bringen Sie die Versichertenkarte Ihres Kindes zum Termin mit. Rezepte, die dort ausgestellt werden, lösen wir für Sie in unserer Apotheke ein bzw. sind vorrätig vorhanden.
( siehe Medikamente )

In Notfällen Anruf Mobiltelefon 1144.

Falls Sie selber erkranken, können wir selbstverständlich die Erstversorgung übernehmen. Dann müssen wir Sie jedoch zu einem niedergelassenen Arzt in Murnau weiterleiten. Bitte melden Sie sich beim Pflegedienst, wir organisieren den Termin und falls notwendig auch die Fahrt dorthin.

 

Alkohol wird bei Begleitpersonen zu besonderen Anlässen in kleinen Mengen toleriert.

 

Alle angelieferten Lebensmittel sind mit einem Datum (Anlieferung) versehen. Das ist nicht das Mindesthaltbarkeitsdatum, sondern dient ausschließlich zur Rückverfolgbarkeit der Nahrungsmittel.

 

Die Anmeldung ist von Montag bis Donnerstag von 08.00 Uhr bis 16.30 Uhr besetzt.

Am Freitag von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr und Samstags sind wir von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr für Sie da.

 

Klinik Hochried
Hochried 1-12
82418 Murnau

Tel. 08841/474 – 0
Fax: 08841/474 – 2111

 

Erhalten Sie an der Anmeldung zu den genannten Öffnungszeiten.

 

Nach der Beendigung der Maßnahme bekommen Sie eine Aufenthaltsbestätigung nach Hause geschickt.

 

Außerhalb der Therapiezeiten haben Sie als Sorgeberechtigte die Aufsichtspflicht für Ihre Kinder. Bitte lassen Sie sie nicht unbeaufsichtigt im Haus oder im Gelände herumlaufen.

 

Die Öffnungszeiten der Küchenausgabe sind von 7:15 – 9:00 Uhr und von 11.30 - 13:30 Uhr und 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr. Bitte schicken Sie keine Kinder zur Ausgabe und klingeln Sie nur einmal. Gibt es laut Speiseplan ein Milchspeiseeis als Dessert, dann kommen Sie bitte nach dem Essen zur Ausgabe und holen sich das Eis für die ganze Station ab. Somit wird die Kühlkette nicht so lange unterbrochen.

 

Um 20:00 Uhr sollten alle Kinder und Begleitpersonen auf der Station sein und die Besucher die Klinik verlassen haben. In besonderen Fällen können Ausnahmeregelungen getroffen werden. Anfragen bitte mindestens 3 Tage vorher an Ihren zuständigen Sozialpädagogen, da eine Genehmigung durch die Klinikleitung erforderlich ist.

 
B

Babynahrung bitte 5 Tage vorher in der Küche bestellen.

 

Begleitkinder erhalten keine Therapien, können aber in die Begleitkindergruppe im Haus gebracht werden. Dadurch soll Ihnen als Begleitperson ermöglicht werden, notwendige Schulungen zu besuchen und, wenn möglich, ein wenig Zeit für sich zu haben. Für die Begleitpersonen von schulpflichtigen Begleitkindern besteht das Angebot, an einer Schuleinführung teilzunehmen, damit das Schulkind einer Klasse zugeteilt werden kann. Es ist dann teilweise in der Schule und teilweise im Begleitkindergarten.
Die Öffnungszeiten zurzeit sind: 8:30 Uhr – 12:00 Uhr und 13:30 Uhr – 16:00 Uhr. Diese Zeiten können geändert werden.

 

Wechselt während eines Durchgangs die Begleitperson, melden Sie sich bitte an der Anmeldung, füllen dort ein entsprechendes Formular aus und informieren Sie Ihre/n Stationsarzt/ärztin.

 

Besucher dürfen nicht in Patientenzimmern übernachten.
Es gibt in Murnau und Umgebung zahlreiche Pensionen, Ferienwohnungen und Hotels. Die Tourist - Information Murnau ist Ihnen bei der Vermittlung gerne behilflich.

Sie ist unter 08841 - 61410 für Sie erreichbar.

 

 

Ihre Rehabilitationsmaßnahme erstreckt sich grundsätzlich über den bewilligten Zeitraum. Eine Beurlaubung oder eine vorzeitige Beendigung der Maßnahme ist nur in besonderen Ausnahmefällen mit ärztlichem Einverständnis möglich. Besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Stationsarzt.

 

Zu Ihrer persönlichen Sicherheit verzichten Sie bitte auf die Verwendung von Elektrogeräten, wie z.B. Wasserkocher, Kaffeemaschine, Bügeleisen im Zimmer. Das Benutzen von Kerzen ist aus brandschutztechnischen Gründen in der gesamten Klinik verboten.

 

Briefmarken erhalten Sie an der Anmeldung.

 

Während Ihres Aufenthaltes bieten wir Ihnen einmal ein vielfältiges Buffet im Kommunikationszentrum an. Der Termin wird Ihnen von der Küche bekannt gegeben.

 
C

Unsere Klinik verfügt über eine Cafeteria. Diese ist von 07:15 Uhr bis 18:00 Uhr für Sie geöffnet und befindet sich im Kommunikationszentrum. Besucher können hier ohne Voranmeldung essen. Die Preise entnehmen Sie bitte der dort aushängenden Speisekarte.

 

Chefarzt Dr. Stephan Springer wird während des Aufenthaltes verschiedene Vorträge halten. Diese Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 
E

Bitte unterstützen Sie uns beim sparsamen Umgang mit Energie, in dem Sie u.a. nichtbenötigte Lichtquellen ausschalten und Stoßlüften bei abgedrehten Heizkörpern.

 

Mittags bietet Ihnen unsere Küche eine Auswahl aus 3 verschiedenen Menüs. Die benötigte Anzahl des gewünschten Menüs bitte auf dem Formular
(Fkue 04 Wahlliste M/K) angeben.

Ausfüllen der Bestellung
- Für jedes Essen ein Strich, eventuell bei zwei Kindern ein Strich
- Salat bitte immer extra bestellen
- Wenn möglich, die Gesamtzahl dazu schreiben
- Keine Informationen an die Küche auf die Bestellung schreiben

 
F

Bitte kontaktieren Sie den zuständigen Sozialpädagogen oder melden Sie sich an der Anmeldung, wenn Sie etwas gefunden oder verloren haben.

 
G

Vor Ihrer Anreise können Sie Ihr Gepäck gerne mit einem Paketdienst zu uns senden lassen. Bitte rechnen Sie damit, dass es bei der Zustellung zu Verzögerungen kommen kann und bestücken Sie Ihr Handgepäck mit den nötigsten Dingen für die ersten Tage.

Organisieren Sie bitte eine Woche vor Abreise die Abholung Ihres Gepäcks. Die Mitarbeiterinnen an der Anmeldung sind Ihnen gerne behilflich.

 

Wöchentlich finden für Sie Gruppengespräche durch den Sozialtherapeutischen Dienst auf der Station statt.
Einzelgespräche zu den Themen Erziehungsberatung, Ehe- und Familienberatung, Beratung zur Beschulung und Fördermaßnahmen am Wohnort werden individuell angeboten.

 

In unserer hauseigenen Kapelle findet jeden Sonntag von 9:30 Uhr bis 10:30 Uhr ein Gottesdienst statt.

 

Jeden Freitag findet ein gemeinsames Gruppeninformationsgespräch für alle Begleitpersonen statt. Dort können Probleme direkt angesprochen und korrigiert werden. Bei diesem Gespräch sollten alle Begleitpersonen anwesend sein. Falls Sie sich dort nicht äußern wollen, können auch Einzeltermine bei den Chefärzten vereinbart werden.

 
H

Unsere Klinik erhielt von federführendem Kostenträger der Rentenversicherung folgende Information zum Status und den Möglichkeiten von Begleitpersonen:

„Die Rentenversicherung kann die Kosten für den Aufenthalt für Sie als Begleitperson im Rahmen der Kinder-Rehabilitation übernehmen, wenn die Begleitung aus medizinischen Gründen notwendig ist. Ausschlaggebend ist, dass die Rehabilitation Ihres Kindes nur dann Erfolg verspricht, wenn es von einer vertrauten Person während der Rehabilitation begleitet wird. Das ist. Z. B. dann der Fall, wenn die Begleitperson Verhaltenstechniken für die (Nach-)Behandlung Ihres Kindes am Wohnort erlernt. Bei behinderten Kindern kann die unterstützende Hilfe der Begleitperson zur Erreichung des Rehabilitationserfolges erforderlich sein.

Die Rehabilitationsklinik wird daher zahlreiche Schulungsveranstaltungen für Sie als Begleitperson einplanen. Ihr Aufenthalt kann deshalb nicht wesentlich ihrer Erholung dienen.

Ihr Kind, das die Rehabilitationsleistung erhält, muss außerhalb seiner Therapiezeiten von Ihnen betreut werden.
Nicht rehabilitationsbedürftige Begleitkinder, die im Rahmen der Haushaltshilfe in die Klinik mitgenommen werden, können durch das Personal der Klinik nur während der Zeiten betreut werden, in denen Sie als Begleitperson an Schulungsveranstaltungen teilnehmen.“

 
K

Kaffee gibt es jeden Tag zum Frühstück. Ansonsten steht Ihnen unsere Cafeteria (09:00 – 18:00 Uhr) für einen Kaffee zur Verfügung.

 

Kindersitze in begrenzter Zahl können gegen einen Pfand von 10,00 €  bei der Sozialpädagogik ausgeliehen werden.

 

Unser Dekan Herr Winter steht Ihnen als Gesprächspartner zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Dienstag: 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 19:30 Uhr
Donnerstag: 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr.

 
L

Alle angelieferten Lebensmittel sind mit einem Datum (Anlieferung) versehen. Das ist nicht das Mindesthaltbarkeitsdatum, sondern dient ausschließlich zur Rückverfolgbarkeit der Nahrungsmittel.

 

Sollten Sie für das Wochenende einen Ausflug planen und benötigen dafür Lunchpakete, bestellen Sie diese bitte schriftlich bis spätestens Freitag morgen 8:30 Uhr in der Küche (Station und Anzahl auf Zettel vermerken). In einem Lunchpaket befinden sich Wiener Würstchen, 1 Semmel und eine Breze, 1 Riegel und ein Apfel. Lunchpakete für Diäten müssen extra bestellt werden. Bei der Ausflugsfahrt nach München werden die Lebensmittel für die Lunchpakete mit dem Frühstückswagen auf Ihre Station gebracht, wo Sie sich Ihre Pakete selbst zusammenstellen können. (Die Küche bekommt von der Sozialpädagogik eine Teilnehmerliste und legt die entsprechende Menge auf den Frühstückswagen.) Getränke stellen Sie bitte selber bereit. Evtl. Flaschen für den Wasserspender sind für 2 Euro im Büro der Sozialpädagogik erhältlich. Samstagabend bekommen alle Stationen ein warmes Essen.

 
M

Bis zur ärztlichen Aufnahmeuntersuchung nehmen Sie bitte die zu Hause verordneten Medikamente weiterhin ein, danach nur die von unserem Arzt verordneten
Medikamente. Werden zusätzliche Medikamente während Ihres Aufenthaltes für die Kinder rezeptiert, können diese über die klinikeigene Versorgungsapotheke bestellt werden. Tageslieferungen stehen der Klinik ab 17.30 Uhr zur Verfügung. Benötigen Sie als Eltern Medikamente, können diese über Rezept oder auf Rechnung ebenfalls für Sie besorgt werden.

 

Unsere Klinik unterliegt einem Umweltkonzept. Dies sieht vor, dass Müll entsprechend getrennt wird. Dafür stehen Ihnen auf jeder Station unterschiedliche Behälter für den jeweiligen Müll zur Verfügung. Folgende Behälter sind vorhanden: Restmüll, Biomüll, Gelber Sack und Papiermüll. Bitte beachten Sie diese Mülltrennung

 
N

Im Haus A und Haus C (Tel. 1174) ist von 21:00 Uhr bis 7:00 Uhr eine pädagogische Nachtwache. Im Haus B finden Sie die medizinische Nachtwache. Im Notfall rufen Sie bitte 1144.

 
O

Bitte holen Sie sich ihr Obst an der Küchenausgabe selbst. Denn wir wissen nicht, welches Obst Sie mögen und wie viel Sie davon brauchen.

 
P

Parkplätze stehen auf unserem Klinikgelände in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Bitte parken Sie nur auf für Sie vorgesehenen Parkplätzen.

Das Abstellen oder Parken von Wohnmobilen auf Klinikgelände ist nicht gestattet.

 

Bitte bei der Abreise bei den Sozialpädagogen ausgefüllt abgeben.

 

Die Post kann von Montag bis Samstag ab 11:30 Uhr an der Anmeldung abgeholt werden. Aus datenschutzrechtlichen Gründen kann die Post nur an Erwachsene ausgegeben werden. Der Briefkasten für die Ausgangspost befindet sich in der Anmeldung und wird montags bis freitags gegen 16:00 Uhr geleert.

 
Q
R

Das Rauchen ist in allen Gebäuden der Klinik verboten, insbesondere in den Patientenzimmern, auf den Balkonen, in den Fluren, im Foyerbereich, in den Seminar- und Gruppenräumen sowie den Eingangsbereichen aller Häuser. Bitte rauchen Sie ausschließlich auf den für Sie ausgewiesenen Raucherplätzen. Rauchen Sie keinesfalls auf dem Raucherplatz der Jugendlichen

 

Regenschirme können an der Anmeldung  und bei den Sozialpädagogen ausgeliehen werden.

 
S

Jede Station bekommt täglich max. 6 Liter Saft.

Haben Sie zuviel auf der Station, dann lassen Sie die Säfte und Milchpackungen einfach auf Ihren Essenswagen stehen und geben es zurück an die Küche.

 

Melden Sie bitte jeden von Ihnen verursachten oder festgestellten Schaden/Verlust bei der Hauswirtschaft oder bei der Sozialpädagogik.

 

Die Schule ist organisatorisch und pädagogisch in das therapeutische Gesamtkonzept der Klinik eingebunden. Unterricht wird erteilt in den Fächern Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen, die Unterrichtsinhalte sind an den Angaben der Heimatschulen orientiert.

Weitere Aufgaben der Schule:
• Lernstandsdiagnostik: Feststellung des individuellen Lern- und Leistungsstandes Ihres Kindes und evtl. vorliegenden Schulschwierigkeiten
• Lernförderung: individuelle Fördergruppen, die das Aufarbeiten von Defiziten in Deutsch und Mathematik ermöglichen
• Trainingskurse: Einüben verschiedener Lerntechniken, Verbesserung der Lernmotivation und -organisation, Abbau von Schulangst
• Spezielle Förderung bei Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten (TLS)
• Spezielle Förderung bei Aufmerksamkeitsstörungen (ADS, HKS)

Am Ende des Aufenthaltes werden der Heimatschule Ihres Kindes die Ergebnisse der schulischen Diagnostik, die bearbeiteten Lerninhalte sowie eine Beurteilung des Lern-, Arbeits- und Sozialverhaltens durch die zuständige Lehrkraft mitgeteilt.

 

Werden Sie als Begleitperson mit aufgenommen, verordnet Ihnen der Stationsarzt je nach Einweisungsdiagnose Ihres Kindes die Teilnahme an verpflichtenden Schulungen, die vom Therapeuten- und Ärzteteam gestaltet werden:
Die Termine und Themen finden Sie an den Pinnwänden im Therapiezentrum Ebene 1.
Bei Fragen zur Teilnahme wenden Sie sich bitte an Ihren Stationsarzt.
Bei Interesse besteht die Möglichkeit auch an anderen Schulungen freiwillig teilzunehmen.

 

Unser Hallenbad steht Ihnen zu ausgewiesenen Zeiten (siehe Aushang Station) zur Verfügung. Im Abendbereich, Montag bis Freitag von 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr, steht das Hallenbad den Begleitpersonen und den Mitarbeitern der Klinik, welche auf dem Klinikgelände wohnen, laut Mietvertrag mit zur Verfügung.

Die Turnhalle, das Schwimmbad können in Absprache und bei entsprechender Terminplanung mit der Sozialpädagogin durch die Mutter-Kind-Stationen genutzt werden. Dabei ist die Begleitperson für die Aufsichtspflicht verantwortlich. Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Bei der Benutzung des Schwimmbades ist darauf zu achten, dass mindestens drei Erwachsene anwesend sind; davon muss mindestens eine Person schwimmen können und in der Lage sein, den Verletzten zu bergen. Des Weiteren sollte mindestens eine Person Kenntnisse in der Ersten Hilfe haben.

Falls Verunreinigungen durch Ihre Kinder entstehen, muss das Schwimmbad zwecks Reinigung für 2 Tage gesperrt werden. Aus diesem Grunde bitten wir Sie, Kinder die noch Windeln tragen, nicht mit ins Schwimmbad zu nehmen, es sei denn sie tragen Schwimmwindeln.

Außerdem besitzt die Klinik einen eigenen Badestrand mit Bootshaus am Staffelsee. Die Benutzung des hauseigenen Strandes ist nach Absprache mit dem Dienstsozialpädagogen oder dessen Vertretung möglich.

 

Fahrten nach Murnau können wir nur begrenzt leisten, zu bestimmten Zeiten steht ein Shuttleservice zur Verfügung. Bitte tragen sie sich hierzu in die vorliegenden Listen bei der Anmeldung ein. Falls Sie Ihre Fahrt nicht in Anspruch nehmen können, sagen Sie bis spätestens eine Stunde vorher ab.

 

Diäten können nur auf ärztliche Anordnung begonnen und auch nur durch den Arzt beendet werden. Sprechen Sie darüber bitte mit Ihrem Stationsarzt.

 

Die Klinik verfügt über eigene Spielplätze, die Ihnen jederzeit zur Verfügung stehen. Die Benutzung erfolgt auf eigene Verantwortung.

 

Am Anreisetag erfolgt die Begrüßung und gründliche Untersuchung Ihrer Kinder durch Ihren Stationsarzt. Die Untersuchung dient der Erfassung des aktuellen Entwicklungs- und Gesundheitszustandes Ihres Kindes. Eventuelle Fragen über Ihr Kind können hier geklärt werden. Bei dieser Untersuchung ist die Stützpunktleiterin (Bezugstherapeutin) anwesend, um einen optimalen Austausch zwischen Arzt und Therapeuten zu gewährleisten.

Während Ihres Aufenthalts finden wöchentlich Visiten bei Ihrem Stationsarzt statt. Diese Termine erfahren Sie über Ihren Stützpunktleiter, der bei den Visiten anwesend ist. Zusätzlich findet regelmäßig ein interdisziplinärer Austausch zwischen den behandelnden Ärzten und Therapeuten ihres Kindes statt. Hier berichtet jeder Fachbereich von seinen Untersuchungsergebnissen und Beobachtungen. Gegebenenfalls wird während dieser Sitzung auch der Therapieplan ihres Kindes den neuen Erkenntnissen angepasst. Ihr Stationsarzt sammelt all diese Informationen, bewertet sie, stellt sie zu einem Gesamtbild zusammen und dokumentiert diese auch.

Zur Abreise erfolgt die Abschlussuntersuchung. Einerseits wird hier der Erfolg der Rehabilitationsmaßnahme reflektiert und dokumentiert. Ihr Stationsarzt teilt Ihnen, falls nicht schon vorher geschehen, die Ergebnisse der Untersuchungen mit.

 

In jede Steckdose auf Ihrer Station ist eine Kindersicherung integriert.

 

Gibt es nur auf ärztliche Anordnung. Bitte sprechen Sie Ihren Stationsarzt an.

 
T

Sie können Ihr Zimmertelefon bei den Mitarbeiterinnen an der Anmeldung freischalten lassen, sodass Sie auch Gespräche von außerhalb empfangen
und nach außen telefonieren können.
Für die Freischaltung muss mindestens 10,00 € an der Anmeldung einbezahlt werden. Die Freischaltung ist am Anreisetag, sonst täglich zu den Öffnungszeiten der Anmeldung möglich.
Wenn das Telefon freigeschaltet ist, bitte immer für externe Gespräche eine 7 und dann die gewünschte Rufnummer wählen.
Pro Einheit werden 18 Cent berechnet.
Es muss, um abgehende Gespräche führen zu können immer genügend Guthaben vorhanden sein.
Ihr Guthaben muss mindestens 3,20 € überschreiten, ansonsten werden Sie für abgehende Gespräche gesperrt.
Sorgen Sie deshalb immer für ausreichend Guthaben. Ihren individuellen Kontostand können Sie an der Anmeldung erfragen.
Am Tag vor der Abreise muss das Telefon an der Anmeldung abgerechnet werden.

Wichtige Telefonnummern im Haus:

Dienstarzt Notfall 1111

Dienstschwester Notfall 1144

Dienstschwester 1146

Ambulanz 1186

Anmeldung 2100

Belegung Büro Frau Auer und Frau Mross 1002

Küche 2400

Diensthabender Sozialpädagoge 1223

Büro Frau Reichert 1225

 

 

 

Wellness – Paket“
Montags und Freitags besteht die Möglichkeit für die Teilnahme an einem „Wellness – Paket“ mit Massage und Rotlicht/Bad (Dauer ca. 45 min).
Der Unkostenbeitrag für eine Anwendung beträgt 12 Euro.
Die verbindliche Anmeldung und Terminvereinbarung erfolgt persönlich im TDI - Büro (Therapiezentrum T 103) Mo. – Fr. zwischen 8.45 und 9.30 Uhr.
Physiotherapie
Mit einer Verordnung Ihres Hausarztes, Orthopäden oder Frau Dr. Große besteht Dienstags und/oder Donnerstags die Möglichkeit
sich während des Rehaaufenthaltes physiotherapeutisch behandeln zu lassen. Die verbindliche Anmeldung und Terminvereinbarung erfolgt persönlich
im TDI - Büro (Therapiezentrum T 103) Mo. – Fr. zwischen 8.45 und 9.30 Uhr.

 

- Ergometertraining
- Medizinisches Muskelaufbautraining
- Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson
- Nordic Walking
- Sauna
- Kreatives Gestalten

Für die Teilnahme ist es notwendig, dass Sie sich wöchentlich in die Eintragungslisten an der Pinnwand im Therapiezentrum Ebene 1,
die ab Freitagmittag für die darauffolgende Woche aushängen, einschreiben.
Falls Sie einen Termin trotz Eintrag nicht wahrnehmen können, teilen Sie dies bitte persönlich oder telefonisch (Rufnummer 1444) den Therapeuten mit.
Die Zeiten für die Therapien können Sie den Eintragungslisten entnehmen.

Die Angebote sind abhängig von den Ressourcen der Therapeuten, d. h. die Angebote können sich auch verändern bzw. entfallen.

 

Das Therapeutenteam bietet zusätzliche Therapien an, die Sie als Begleitperson auf freiwilliger Basis oder aufgrund einer ärztlichen Verordnung von Frau Dr. Große nutzen können.

 

Bereits vor Aufnahme erfolgte die Sichtung aller verfügbaren Unterlagen über Ihr Kind durch die Klinikärzte. Aufgrund aller sorgfältig im Vorfeld gesammelten Information erfolgte die Zuteilung Ihres Kindes zu einem der sogenannten indikationsorientierten Therapiestützpunkte (ITS). Dies sind kleine Therapiegruppen von etwa gleichaltrigen Kindern mit ähnlicher Therapiebedürftigkeit, in denen durch erfahrene Therapeuten eine intensive Diagnostik, Förderung und Behandlung ihrer Kinder stattfindet. Nach den Diagnostiktagen erhalten die Begleitpersonen einen auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmten Gruppentherapieplan. Die Einführung in den Therapieplan erfolgt durch den Stützpunktleiter, hier erhalten Sie auch genauere Informationen zu den Therapien. Der Therapieplan ist verbindlich und kann nur vom Stationsarzt/-ärztin verändert werden. Bei Fragen zum Therapieplan, wenden Sie sich bitte an den Stützpunktleiter/in oder den Stationsarzt/in. Zusätzlich werden bei Bedarf Einzeltherapien durch den Stationsarzt/-ärztin verordnet.

 
U

Der Umweltschutzgedanke genießt in unserer Klinik hohe Priorität und ist Teil der Klinikphilosophie. „Wir vernachlässigen bei unseren Handlungen nie unsere hohe Achtung vor Umwelt und Natur.“ (QMH 3.4)
Umweltschutz gilt in der Klinik Hochried als gleichrangig zu den anderen Einrichtungszielen. Über die Einhaltung rechtlicher Anforderungen hinaus, streben wir eine ständige Verbesserung des Umweltschutzes in unserem Hause an.
Begleitpersonen, Besucher und Gäste der Klinik sollen dabei in das Gesamtkonzept mit eingebunden werden. Bitte unterstützen Sie uns bei Abfalltrennung, Energiesparen und sind auch Vorbildfunktion für die Kinder.

 
V

Über die Genehmigung einer evtl. Verlängerung werden Sie schriftlich über die Hauspost informiert.

 

Bitte behandeln Sie unsere Einrichtungsgegenstände pfleglich. Für vorsätzlich oder fahrlässig verursachte Schäden, insbesondere die in Haus C neu gestalteten Flure, müssen wir Sie haftbar machen. Bitte achten Sie auf Ihre Kinder. Die Flure sind keine Spielplätze.

 
W

Die warmen Speisen werden in Wärmewägen auf die Station geliefert. Den Wärmewagen bitte nach jeder Mahlzeit ausstecken. Beim Öffnen der Wagendeckel Schiene nach unten drücken. Achtung: Es besteht Verbrühungsgefahr. Bitte achten Sie darauf, dass Sie keine Thermobehälter in das Fach rechts unten stellen. Er muss bei Beschädigung ersetzt werden.

 

Auf der Station besteht die Möglichkeit die eigene Wäsche zu waschen und zu trocknen (die Maschinen sind mit einem Geldmünzautomat ausgestattet – pro Waschgang 3 €, Trockner 2€), ebenso die Möglichkeit zum Bügeln. Bettwäsche und Handtücher werden Ihnen vom Haus gestellt. Auf jeder Station befindet sich ein Wäscheschrank, der dienstags und freitags aufgefüllt wird.

 

Da wir für Wertsachen keine Haftung übernehmen können, sind diese in den Wertfächern der Kleiderschränke verschlossen aufzubewahren.

 
Z

Wir akzeptieren nur Bargeld.

 

Kontakt

Klinik Hochried
Zentrum für Kinder,
Jugendliche und Familien
Hochried 1 - 12
82418 Murnau


Image   08841 / 4 74-0
Image   08841 / 4 74-2111
Image   info@klinikhochried.de

     
Image   Image